NEWS - DVF LANDESVERBAND SAARLAND

  • 12.07.2022 Ausstellungen , Clubszene , Wettbewerbe

    DFM Programm 2022

    Meisterwerke, Ausstellungen, Irland-Fotoschau und tolle Workshops Das komplette Programm des Fotoclubs Tele Freisen zur Deutschen Fotomeisterschaft im September in St. Wendel  - Ticketverkauf ist gestartet

    Das Programm steht, der Vorverkauf ist eröffnet.
    Am Samstag, 24. September, steigt in St. Wendel die Feier zur Deutschen Fotomeisterschaft 2022 des Deutschen Verbandes für Fotografie (DVF). Ausrichter ist der Fotoclub Tele Freisen.  Höhepunkte sind die Preisverleihung und der Galaabend sowie die Ausstellungseröffnung. Sie sind eingebettet in ein attraktives Rahmenprogramm, das unter anderem bis zum 1. Oktober spannende Workshops bietet.


    Los geht es am Freitag, 23. September, 16 Uhr, im Museum St. Wendel im Mia-Münster-Haus (Wilhelmstraße 11). Dort wird um 16 Uhr mit einer Vernissage die Ausstellung zur Deutschen Fotomeisterschaft eröffnet. Tele Freisen wurde in diesem Jahr zum dritten Mal hintereinander und zum sechsten Mal insgesamt Deutscher Fotoclubmeister. Und Annelie Henn gewann zum zweiten Mal hintereinander die Einzelwertung. Das sind einmalige Erfolge im Jubiläumsjahr des Vereins, der vor 50 Jahren gegründet wurde. Die Besucherinnen und Besucher der Ausstellung dürfen sich auf meisterliche Fotografien freuen.  Um 18 Uhr folgen im Museum die Preisverleihung und die Ausstellungseröffnung zum Portfolio-Wettbewerb des DVF.

    Am Freitag um 20.30 Uhr folgt ein optischer und musikalischer Leckerbissen. Der Fotoclub zeigt in einer Open-Air-Veranstaltung auf dem St. Wendeler Schlossplatz die Audiovisionsshow „Irlands Wilder Westen“ von Thomas Reinhardt, mit Livemusik von Nino Deda (Akkordeon und Gesang) und Michael Marx (Gitarre, Duduk und Gesang).  Es geht auf eine exklusive Irland-Reise über den Wild Atlantic Way zu atemberaubenden Klippen, traumhaften Sandstränden und quirligen kleinen Städten mit urigen Pubs.

    Der Samstag startet um 11 Uhr mit einer Stadtführung, bei der man die St. Wendeler Stadtgeschichte entdecken kann.  Die Referentinnen Petra Klotz und Anneliese Schumacher spazieren mit den Gästen durch die malerische Altstadt, besuchen die gotische Wendelinusbasilika und erzählen von berühmten Feldherren, Künstlern, Gelehrten und der Stamm-Mutter der Windsors. Treffpunkt ist am Hauptportal der Basilika (Balduinstraße), der Preis beträgt fünf Euro.

    Um 14 Uhr findet im Kulturzentrum Alsfassen (Dechant-Gomm-Straße 4) die Preisverleihung zur Deutschen Fotomeisterschaft (DFM) 2022 statt. Um 19 Uhr folgt im Saalbau (Balduinstraße 49) der Galaabend zur DFM mit der Verleihung des Deutschen Fotopreises, Ehrungen sowie einer Zaubershow des international bekannten Magiers Jakob Matthias. Für das leibliche Wohl wird ein reichhaltiges Buffet sorgen.  Preis inklusive Essen: 39 Euro, rechtzeitiger Ticketkauf wird empfohlen.

    Von Sonntag, 25. September, bis Samstag, 1. Oktober, bietet der Fotoclub Tele Freisen hochwertige Workshops und Seminare an. „Wir wenden uns an Anfänger und an Fortgeschrittene“, erklärt der 1. Vorsitzende, Stefen Klos.  „Fotografieren lernen“ heißt das Motto – oder: mit Profis Fotokenntnisse erweitern und vertiefen. „Wir haben ein Angebot an professionellen, hochwertigen und aufwändigen Veranstaltungen zusammengestellt“, ergänzt der 2. Vorsitzende, Jannik Scheer. Lo geht es am Sonntag von 11 bis 17 Uhr in der Aula des Gymnasiums Wendalinum, hier dreht sich alles um Fashion-Fotografie mit Models in zauberhaften Kleidern des St. Wendeler Ateliers Silbernadel. Referenten sind Michael Dorscheid und Norbert Schmidt.

    Am Montag, 26. September, vermittelt der Fotograf Daniel Spohn (Natur im Fokus) in der Kreisvolkshochschule St. Wendel (Werschweilerstraße 14) von 13 bis 17 Uhr das Thema „Abenteuer Naturfotografie“ und wirft einen Blick hinter die Kulissen der Themen Landschafts-, Wildlife- und Makrofotografie. Von 18 bis 20 Uhr schließt sich am selben Ort ein Vortrag (Webinar) von Daniel Spohn über ein Juwel unserer heimischen Tierwelt an: Faszination Eisvogelfotografie.

    Der Dienstag, 27. September, ist ein Fall für Frühaufsteher/innen. Daniel Spohn nimmt maximal acht Teilnehmer/innen mit zu einem Praxisworkshop zu „Landschafts- und Filterfotografie“. Los geht es um 7 Uhr in Mettlach-Orscholz über der Saarschleife, weitere Ziele sind bis 15 Uhr das Saarpolygon, die Wassergärten und der Schaumbergturm. Es geht schwerpunktmäßig um den kreativen Umgang mit dem Licht und um das Meistern schwieriger Lichtverhältnisse mit Hilfe von Filtern und Filtersystemen.

    Auch am Mittwoch, 28. September, geht es mit Daniel Spohn zum Fotografieren vor der Haustür. Von 15.30 bis 19.30 Uhr stehen im Bliesgau beim Vor-Ort-Praxis-Workshop „Gottesanbeterinnen, Schmetterlinge und Spinnen“ im Mittelpunkt - und wie die kreative Auseinandersetzung mit diesen Motiven aussehen kann.


    Was nutzen die schönsten Motive, wenn es einem nicht richtig gelingt, das Beste aus den Fotodateien herauszuholen?  Darum geht es am Donnerstag, 29. September, von 17 bis 20 Uhr im Workshop „Grundlagen Bildbearbeitung“ mit Jannik Scheer in Freisen. Der Referent erklärt anhand von zur Verfügung gestelltem Fotomaterial und eigenen Dateien der Teilnehmer/innen die Funktionsweise von Photoshop.


    Am Freitag, 30. September, vermittelt Jannik Scheer in Freisen das Thema „Portraits im Fotostudio“. Vorgestellt und erklärt werden im Studio des Fotoclubs Hilfsmittel wie Softbox, Parabolschirm oder Reflektor und wie man sie einsetzen kann. Ebenso geht es um den Umgang mit Models und wie man sie am besten in das gewünschte Licht setzen kann.

    Am Samstag, 1. Oktober, finden zwei weitere Workshops statt. Von 10 bis 14 Uhr erklärt Steffen Klos   in der Kreisvolkshochschule St. Wendel in Theorie und Praxis Wissenswertes zur „Smartphone-Fotografie“.  Das reicht von Tipps und Tricks zu technischen Einstellungen über gestalterische Grundlagen bis zum praktischen Üben und zu Smartphone-Apps.  Von 16 bis 18 Uhr steht in der St. Wendeler Markthalle das Thema „Bildaufbau und Fotokritik“ mit Franz Rudolf Klos auf dem Programm. Fotos der Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden begutachtet und bewertet, um Möglichkeiten herauszuarbeiten, wie die Fotos noch verbessert werden können.

    Neben den DVF-Ausstellungen im Museum St. Wendel wurden zwei Outdoor-Ausstellungen zusammengestellt: Eine am Bostalsee, Festwiese (Am Seehafen 1) in Bosen und eine zu „50 Jahre Fotoclub Tele Freisen“ auf dem Rathausvorplatz in Freisen.


    Mehr Infos und Ticketverkauf:

    www.fctf.de

    zum DFM Programm des FCTF